Ambulante Erziehungshilfen

Im Bereich der ambulanten Erziehungshilfen richten sich unsere Angebote an Kinder, Jugendliche und Familien in Situationen, die zu eskalieren drohen: Es geht um Kinder und Jugendliche in akuten Notlagen, junge Mütter, Alleinerziehende ohne unterstützendes Umfeld, ebenso um psychisch kranke Eltern und wirtschaftlich oder persönlich belastete Familien.

Unsere Erziehungshilfen verstehen sich dabei nicht nur als pädagogische Intervention, sondern möchten durch einen präventiven Ansatz die erzieherischen Schwierigkeiten angehen (z.B. im Rahmen der Lernförderung oder im Rahmen der unserer bildungs- und freizeitbezogenenen Angebote.

Unsere Angebote im Bereich Ambulante Erziehungshilfen

  • Sozialpädagogische Familienhilfe § 31 SGB VIII
  • Erziehungsbeistand § 30 SGB VIII
  • Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung § 35 SGB VIII
  • Stabilisierende Familienhilfe § 31 SGB VIII

Unser Angebot richtet sich an Kinder, Jugendliche, junge Volljährige und Familien,

  • die sich Behördengänge nicht alleine zutrauen
  • die Hilfe bei dem Ausfüllen von Anträgen benötigen
  • die Unterstützungsbedarf in behördlichen und finanziellen Angelegenheiten haben
  • die auf Grund von Sprachbarrieren nicht in der Lage sind an Elternabenden und Elternsprechtagen teilzunehmen
  • die Unterstützungsbedarf in Erziehungsfragen haben
  • die mit massiven familiären Problematiken zu tun haben und diese nicht allein bewältigen können
  • die mit Unterstützungsbedarf an andere, intensivere Jugendhilfemaßnahmen herangeführt werden sollen
  • die Hilfestellungen in der Freizeitgestaltung benötigen

Ansprechpartner
Bereichsleitung
Frau Christel Thuleweit-Richter
Tel: 0203 72836635
Tel: 01606520161
Email: thuleweit-richter@ziuma.de