Eltern-Kind-Gruppe für Neuzuwanderer aus Rumänien und Bulgarien

Der ZIUMA e.V. hat im Rahmen des Projektes Kenntnisse über die Erziehung von Kleinkindern und Säuglingen sowie Kenntnisse über Frühförderung, gesunde Ernährung und Kinderkrankheiten in der Herkunftssprache vermittelt. Unser Ziel war es, Eltern und Kinder aus Rumänien und Bulgarien im Duisburger Stadtteil Hochfeld im Rahmen der Eltern-Kind-Gruppe zu unterstützen sowie zu informieren, ihnen neue Möglichkeiten zu bieten und Perspektiven zu schaffen.

Die Maßnahme Eltern-Kind-Gruppe begann am 01.07.2013 und endete im Dezember 2013. Das Zentrum für Integrations- und Migrationsarbeit (Ziuma) e.V. führte diese Maßnahme in Kooperation mit dem Sozialzentrum St. Peter in Hochfeld durch. Die wöchentlichen Sitzungen fanden ebenso im Sozialzentrum St. Peter in Hochfeld statt, indem auch der Kindergarten St. Peter, die Schulmaterialkammer, die internationale Kinderbücherei, ein offener Kindertreff, die Duisburger Tafel, der Verein Solwodi und ein Gebrauchtkleiderladen ihre Räumlichkeiten haben. Im Rahmen unserer Maßnahme kooperierten wir selbstverständlich auch mit diesen Einrichtungen und Vereinen.

Kommentare sind deaktiviert.