Newsletter2-2013-low

Juniorenschreibwerkstatt

Im Rahmen des Projektvorhabens „Videowettbewerb: Toleranz, Demokratie und  Anti- diskriminierung in unserer Stadt“ war es unser Ziel, die Jugendlichen in Bezug auf diese Themen zum Nachdenken zu bewegen. Zunächst haben wir bei den wöchentlichen Treffen, die in unseren Räumlichkeiten stattgefunden haben, versucht, auf stadtteil, orts- und schulbezogene Themen und Probleme Bezug zu nehmen, die auch die TeilnehmerInnen persönlich betreffen. Anhand dessen wurden die Interviewpartner ausgewählt und gemeinsam mit den ProjektteilnehmerInnen Ideen gesammelt und Fragen für die Interviews vorbereitet. Wichtig bei der Gestaltung der Fragen war uns, den Kindern und Jugendlichen genügend Freiraum zu geben, Ihre Wünsche und Ihr Anliegen zu äußern, damit sie sich als Teil des Projektes wahrnehmen und sich entfalten können. Zu den vereinbarten Terminen wurden die Juniorjournalisten von einem Projektmitarbeiter begleitet. Im Anschluss an die Gespräche wurden die Interviews von einem Projektmitarbeiter transkribiert, da die Interviews mit einem Diktiergerät aufgezeichnet wurden. Die Juniorjournalisten haben aus den transkribierten Aufzeichnungen eigenständig einen Artikel für den Newsletter verfasst. Die Interviewergebnisse wurden anschließend in der Gruppe diskutiert, wobei besonderes Augenmerk auf Rechtschreib- und Grammatikfehler gelegt wurde.  Insgesamt haben wir in der Dauer von März bis Dezember 2013 drei Newsletter mit insgesamt 23 Interviews veröffentlichen können. Neben den Interviews waren in den Newslettern auch andere Berichte enthalten, wie beispielsweise eine Kurzgeschichte oder ein Exkurs zum Weihnachtsmarkt mit einer anschließenden Befragung der Passanten über die Weihnachtszeit.

Newsletter2-2013-low2

Kommentare sind deaktiviert.